Auffahrtsbummel 2019

30. Mai 2019

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

Das Ziel des diesjährigen Auffahrtsbummels war wiederum das Waldhaus Moos in Schöftland. Das Wetter präsentierte sich prächtig an diesem 30. Mai.
23 Personen aus dem Veloclub, Freundes- und Familienkreis machten sich um 09:30 Uhr von der Turnhalle Schöftland auf zur Wanderung. Das erste Zwischenziel war die Passhöhe des Böhlers. Nach einer kurzen Verschnaufpause ging es weiter in Richtung Vereinshaus des KZV Schöftland.

Im Vereinshaus des KZV angekommen, wartete ein reservierter Tisch mit verschiedenen Snacks und Getränken auf uns. Die jüngeren Mitglieder erfreuten sich vor allem an den ausgestellten Tieren. Die Älteren tranken ein Glas Wein und genossen die verdiente Pause. Nach einer dreiviertel Stunde nahmen wir das letzte Teilstück in Richtung Waldhaus unter die Füsse.

Um ca. 12:30 Uhr kam die ganze Gruppe unbeschadet im Waldhaus Moos an. Sie wurden von zahlreichen Vereinsmitgliedern willkommen geheissen, die direkt ins Waldhaus gepilgert waren. Nach einem Gruppenfoto wartete ein leckeres Salatbuffet auf die hungrigen Wanderer. Fabian und Severin hatten alles einwandfrei für uns vorbereitet. Michi stellte sich als Grillmeister zur Verfügung und grillierte Steaks und Würste.

Nach dem feinen Essen ging es weiter mit einem sportlichen Wettstreit. In Zweiergruppen warteten vier abwechslungsreiche Disziplinen auf uns. Geschicklichkeit, Koordination und Geschwindigkeit standen im Vordergrund. Neun Teams traten gegeneinander an. Am Schluss durften sich Flavio und Freddy als unbestrittene Sieger feiern lassen.

Nach diesem dicht gedrängten Programm war der Rest des Tages nicht mehr verplant. Einige vergnügten sich mit diversen Kartenspielen, andere führten anregende Diskussionen über den Radballsport und die kleinsten spielten im Wald.
Verschiedene Geniesser zündeten sich, zur Feier des Aufstiegs unserer 2. Liga-Mannschaft in die 1. Liga, eine Zigarre aus der Dominikanischen Republik an.

Zusammen liessen wir so den Tag ausklingen.

Wir danken allen, die zu diesem gelungenen Anlass etwas beigetragen haben und freuen uns bereits heute auf das nächste Jahr.

(Bericht von Freddy Schenk)