Sie sind hier: Startseite » Galerie/Berichte » 2022

2022

Mai-Märt 2022

Zu den Bildern

Derby-Sieg gegen Oftringen am Finaltag des CH-Cups

Radball: Mit dem zweitem Rang im Halbfinalturnier vor 3 Wochen in Liestal schafft es das Schöftler NLB-Team Michael Baumann und Freddy Schenk in den Final der besten 8 Mannschaften und holt sich dort im Platzierungsspiel gegen den Kantonsrivalen und NLA-Vertreter Oftringen mit einem 4:2-Sieg den 5. Schlussrang.

Gute Leistungen in den ersten beiden Turnieren des neuen Jahres
Mit dem ausgezeichneten zweiten Platz am Neujahrsturnier in Frauenfeld und den Siegen gegen Liestal und Möhlin im Halbfinale des Schweizer Cups legten die Schöftler Baumann/Schenk den Grundstein für einen positiven Start in die neue Saison der NLB.

Ist die Schöftler Mannschaft bereit für die wichtigen Ernstkämpfe?
Wie hat das Team den Abstieg am Ende der vergangenen Meisterschaft verkraftet? Dies war vor Beginn der Finalspiele im Schweizer Cup die grosse Frage. Die Antwort liess nicht lange auf sich warten. Man spürte den Willen, vorwärts zu schauen und möglichst bald wieder wichtige Siege zu erringen. Das erste Spiel gegen den nachmaligen Cupsieger Pfungen ging nach einer 2:0-Führung zwar mit 2:7 verloren. Auch im zweiten Spiel gegen Frauenfeld verliessen Michi Baumann und Freddy Schenk das Spielfeld mit einer knappen 3:4-Niederlage. Dann aber besann man sich auf die eigenen Qualitäten und fegte Altdorf mit 8:1 vom Platz, um anschliessend im Rangierungsspiel gegen das neu formierte NLA-Team von Oftringen einen überzeugenden 4:2-Sieg zu realisieren. Andreas Zaugg, der von Mosnang zu seinem Heimclub Oftringen zurückgekehrt war, spielte mit seinem neuen Partner Patrick Luder. Die Abstimmungsprobleme bei den Angriffen der Oftringer waren nicht zu übersehen und zeigten, dass es noch ein paar Ernstkämpfe braucht, bis die Beiden zu einem homogenen Team zusammenwachsen. Gute Ansätze waren aber durchaus vorhanden. So konnte Schöftland profitieren und nutzte die Chancen gnadenlos aus. Der Lohn war der 5. Schlussrang im diesjährigen Schweizer Radballcup. Neben Angreifer Freddy Schenk wusste vor allem auch Torwart Michi Baumann als Realisator schöner Tore zu überzeugen. Hinter dem Cupsieger Pfungen klassierten sich Mosnang, Altdorf 3, Frauenfeld, Schöftland, Oftringen, Winterthur und Altdorf.

Ein gutes Omen für die kommende Meisterschaft
Freddy Schenk ist überzeugt: „Der heutige Sieg im letzten Spiel gegen den NLA-Vertreter Oftringen gibt uns ein gutes Gefühl und macht uns Mut, unser Saisonziel in der neuen Meisterschaft zu erreichen.“ Als Absteiger wolle man in der NLB unbedingt vorne mitspielen und möglichst bald wieder in die NLA aufsteigen, gibt sich Schenk selbstsicher.

Text und Bilder: Peter Villiger

Schweizer Cup 2022 - NLB

Zu den Bildern